"... pampa, madera y lana". Die Region von Magallanes und Antarktis Chilenisch und Wolle gehen Hand in Hand. Seit 1876 hat sich die Schafzucht in diesen unwirtlichen Breiten entwickelt und im Laufe der Zeit eine unauslöschliche Spur hinter gelassen. Der Schäfer und seine Hunde sind Teil der natürlichen Landschaft dieser südlichen Gebiete.

In der patagonischen Pampa ernähren sich die Schafe frei und wandern monatelang Tausende von Hektar, um uns während dem sommerlichen Schafscheren reichlich Wolle anzubieten.

Das Scheren, das für die Gesundheit und der Genuss der Schafe notwendig ist, sowie die verwendete Werkzeuge, wurde im Laufe der Zeit perfektioniert. Die Schafe verbringen nur wenige Minuten mit dem Schäfer, der dafür sorgt, die Wolle, die während dem Jahr im freien Weiden der endlosen Pampa gewachsen ist, zu sammeln.

Wir möchten Ihnen das Beste aus unserem südlichen Patagonien hinbringen, das durch die gefühlvolle Hände von Handwerkern, die mit Liebe und Geduld einzigartige Stücke erschaffen, gefüllt mit Geschichten, die über Generationen weitergegeben wurden.